Vita

Bürgerlicher Name: Markus Albrecht
Künstlername: Albi
Wohnort: Frankfurt am Main

Seit meiner  Kindheit sind  aus dem Zauberkasten eigentlich nur drei kleine Kunststücke meine ständigen Wegbegleiter gewesen. Die richtige Inspiration zum Zaubern kam erst durch meinen Onkel (im Gedenken Onkel Siggi - Tonelli - Siegfried Lengfeldner, verstorben 2005 ) in den Jahren ab 1990.

Begeistert durch die gesehenen Kunststücke ging ich bei meinem Onkel schließlich in die "Lehre" und baute mir über die Jahre mein eigenständiges Programm zusammen, welches aus bunt gemischten Kunststücken bis hin zur Großillusion mit Partnerin in den Jahren gereift ist.

Durch Selbststudium, Literatur sowie Austausch mit Magier Kollegen ist man immer motiviert um seinem Publikum stets Freude sowie magische Momente von ausgezeichneter Qualität zu bieten. Grosse Momente im Bereich der Zauberauftritte bisher waren die Mitwirkung bei den Vorentscheidungen des magischen Zirkels sowie Galaauftritte im Saalbau Bornheim, Griesheim sowie im Kurhaus Wiesbaden, in Eisenach, Berlin und in Igea Marina/Rimini, Italien.

Bis zum Sommer 2009 war ich insgesamt 23 Jahre als Leiter des Theaterkreises DIE NUSSKNACKER in Frankfurt Griesheim tätig. Dort inszenierte ich nicht nur erfolgreich Boulevardkomödien sowie Lustspiele, sondern stand auch einmal jährlich in einer abendfüllenden Komödie auf der Bühne. Höhepunkte in Sachen Theater weiterhin waren in den Jahren 1992/1993 die Mitwirkung in dem Lokalschwank "ALT FRANKFURT" mit Liesel Christ am Volkstheater Frankfurt sowie Dreharbeiten für die ZDF Reportage (Kunstraub Schirn), und Mitwirkung in dem ARD Krimi "Der absurde Mord" mit Peter Sattmann sowie der SAT1 Fernsehserie "Schwarz greift ein" mit Klaus Wennemann.

Gerne übernehme ich weiterhin auf Anfrage bei zeitlicher Verfügbarkeit die Mitwirkung für Rollen bei Berufs oder Amateurbühnen sowie im Fernsehen.